Home Kontakt Impressum Datenschutz

Verbraucherinfos

Bild Abzugshaube

Dunstabzugshauben: Tipps für den sicheren Umgang

Wenn die Anschaffung einer neuen Küche ansteht, sind Dunstabzugshauben heute Standard. Kochdünste werden direkt ins Freie geführt, übermäßige Feuchtigkeit fällt somit auch im Küchenbereich nicht an. Fraglos ein Luxus, der die Freude am Kochen erhöht. Bei Installation und Betrieb der Abzugshaube sollten Sie zwei Tipps beherzigen, um gefährliche Situationen im Haushalt zu vermeiden.

Abzugshaube und Gasherd - Distanz muss sein

Passionierte Köche setzen bei der Auswahl gerne auf Gasherde mit offenen Kochstellen. Bei keiner anderen Herd-Art kann die Wärmezufuhr so genau dosiert werden. Bei diesen kulinarischen Überlegungen darf aber nicht die Sicherheit außer Acht gelassen werden, denn eine offene Flamme und der Fettfilter einer Dunstabzugshaube „vertragen“ sich nur bedingt. Ist der Abstand zwischen den beiden Komponenten zu gering, droht Brandgefahr.

Für den Kochbetrieb über offener Flamme muss der Fettfilter der Abzugshaube einen Abstand zur Gasbrenneroberkante von mindestens 65 cm haben. Werden die sogenannten Flachschirmhauben eingebaut, beträgt die Distanz zum Fettfilter in der Regel jedoch nur 40 bis 45 cm. Dieser Abstand ist also eindeutig zu gering. Achten Sie daher bereits bei der Planung der Küche auf Anordnung und Abstände der zu verbauenden Komponenten.

Abzugshaube und Feuerstätte bergen CO-Vergiftungsrisiko

Der gleichzeitige Betrieb einer Abzugshaube mit einer raumluftabhängigen Feuerstätte, wie beispielweise einem Kaminofen, stellt ein lebensgefährliches Risiko dar: Eine Abzugshaube mit Fortluftführung nach außen erzeugt bei dichten Gebäuden einen Unterdruck. Das bedeutet, schädliche Verbrennungsgase wie Kohlenmonoxid (CO) werden aus dem Kamin in den Wohnraum gesaugt, anstatt nach außen zu gelangen. Abhilfe schafft hier beispielsweise der Einbau von Fensterkontaktschaltern, die den Motor der Dunstabzugshaube nur dann anspringen lassen, wenn ein Fenster geöffnet ist und somit kein gefährlicher Unterdruck in Raum entstehen kann.

Um bei diesen lebenswichtigen Fragen auf Nummer sicher zu gehen, sollte man bei der Planung und dem Einbau der neuen Küche immer einen Fachbetrieb der Innung für Sanitär- und Heizungstechnik zu Rate ziehen.