Home Kontakt Impressum Datenschutz

Verbraucherinfos

„Runterdrehen“ spart nicht nur Energie, sondern fördert nachts auch den gesunden

Die richtige Wärme für gesunden Schlaf

Hätten Sie`s gewusst? Die Temperatur im Schlafzimmer macht den Unterschied! The Huffington Post gibt 37 wissenschaftlich erwiesene Tipps, damit Sie besser schlafen. Hier der wichtigste Tipp - der gleichzeitig auch beim Energiesparen hilft: "Die Temperatur im Schlafzimmer ist eines der wichtigsten Kriterien für einen guten und gesunden Schlaf. Zu heiß ist genauso wenig förderlich wie zu kalt. Auch wenn es kuschelig und gemütlich warm ist: Drehen Sie die Heizung ein wenig runter. 15 bis 19 Grad Celsius sind die ideale Temperatur, damit Sie besser schlafen."

Und Wohnzimmer, Küche, Arbeitszimmer und Co. sind nachts unbenutzt und kommen mit ähnlichen Temperaturen aus. Also ein Grund mehr, warum Energie sparen Sinn macht. Mit dieser Einstellung kann der Energieverbrauch durchschnittlich um fünf Prozent reduziert werden. Wie hoch die Ersparnis tatsächlich ist, hängt unter anderem von der Bauweise des Hauses ab. Überprüfen Sie direkt Ihre Einstellungen oder kontaktieren Sie den Fachmann. Sie finden auf diesen Seiten weitere Informationen rund um die Themen Heizung und Energiesparen.